Wohnwagen oder Wohnmobil – Welches Campingfahrzeug für welchen Camping-Urlaub?

Wohnwagen oder Wohnmobil? Diese Grundsatzfrage stellen sich viele Camping-Einsteiger, die darüber nachdenken, ein Camping-Fahrzeug zu kaufen. Zu Recht, denn bei der Auswahl des individuell richtigen Campers gibt es eine ganze Menge zu bedenken, zum Beispiel: Welche Art von Urlaub will ich machen?, wie viel Geld möchte ich für mein Camping-Fahrzeug ausgeben? oder welchen Führerschein benötige ich?

Wohnwagen oder Wohnmobil – was sind die Unterschiede?

Eines haben beide Fahrzeugarten gemeinsam: Sowohl Wohnmobile als auch Wohnwagen bieten ein Zuhause auf Rädern. Damit hört es mit den Gemeinsamkeiten aber schon auf. 

Denn, während es sich beim Wohnwagen grundsätzlich um einen Anhänger handelt, der als solcher immer ein separates Zugfahrzeug benötigt, ist das Wohnmobil ein autarkes Fahrzeug, das über ein Fahrerhaus und einen eigenen Motor verfügt. Allerdings ist man mit einem Wohnmobil am Urlaubsort nicht so mobil wie mit einem abgekoppelten PKW. Hier empfiehlt sich die Mitnahme von Fahrrädern oder Motorrädern.

© Carthago/malibu

Durch die Vielzahl an Aufbauarten und Typen, ob kompakter Camper Van, teilintegriertes, Alkoven oder vollintegriertes Wohnmobil, gibt es bei Wohnmobilen für jeden Anspruch und Geschmack das passende Modell. Wohnmobile unter 3,5 t können mit dem normalen Führerschein der Klasse B gefahren werden und das Fahren erfordert auch deutlich weniger Geschick als mit einem Gespann. 

Allerdings sind Wohnmobile im Vergleich zu Wohnwagen auch deutlich teurer. Nicht nur in der Anschaffung, auch im Unterhalt, bei Steuer und Versicherung schlägt ein Wohnmobil als eigenständiges Fahrzeug stärker zu Buche als ein Wohnwagen, der ja „nur“ ein Anhänger ist.

Wohnmobile - die Vorteile auf einen Blick:

  • Kein An- und Abkuppeln
  • Mehr Flexibilität und weniger Planungsaufwand im Vorfeld
  • Leichter zu fahren, zu manövrieren und zu parken als ein Gespann
  • Wohnmobil-Stellplätze können genutzt werden
  • Autark durch eigene Strom- und Wasserversorgung 
  • Je nach Gewicht keine Geschwindigkeitsbegrenzung

Wohnmobile - die Nachteile auf einen Blick:

  • Wohnmobile sind teuer in Anschaffung und Unterhalt
  • Weniger wertstabil als ein Wohnwagen
  • Beengteres Platzangebot als in vergleichbaren Wohnwagen
  • Weniger Flexibilität am Urlaubsort, da kein separater PKW vorhanden

Um die Frage zu beantworten, ob ich mir für meinen Camping-Urlaub besser ein Wohnmobil oder einen Wohnwagen kaufen sollte, ist es hilfreich, sich die Charakteristika der beiden Fahrzeugtypen genauer anzusehen. Beide haben ihre Vor- und Nachteile, die es individuell abzuwägen gilt.

Wohnwagen: Charakteristika, Vorteile & Nachteile

© Tabbert

 Ist man mit einem Wohnwagen unterwegs, fährt man ein Gespann. Dieser wesentliche Unterschied zum Wohnmobil bedingt das Gros seiner Vor- und Nachteile.

Wenn Sie schon einmal ein Gespann gefahren haben, dann wissen Sie, dass das seine Tücken haben kann. Enge Straßen, steile Auffahrten, Sackgassen oder Einparken – alles nicht so einfach mit einem Anhänger. Aber: steht der Wohnwagen dann einmal auf dem Camping-Platz da, wo er hinsoll, koppelt man den PKW einfach ab und hat sein Auto wieder flexibel zur Verfügung. 

Auch schon auf dem Weg in den Urlaub gibt es einiges zu beachten: Fahrzeuggespanne mit Anhänger dürfen – von Ausnahmen abgesehen - nicht schneller als 80 km/h fahren, längst nicht überall abgestellt werden oder parken und auch der normale Führerschein ist – abhängig vom Gewicht des Wohnwagens – möglicherweise nicht ausreichend.

In Anschaffung wie Unterhalt sind Wohnwagen allerdings deutlich günstiger als Wohnmobile. Sie bieten vergleichsweise viel Platz für die ganze Familie und unterliegen außerdem weniger Verschleiß, da sie nur wenig eigene Fahrzeugtechnik enthalten. Das macht sie wertbeständig.

Wohnwagen - die Vorteile auf einen Blick:

  • Mehr Platz im Inneren und zusätzlich im PKW
  • Mehr Flexibilität am Urlaubsort durch separates Zugfahrzeug
  • Preislich günstiger in Anschaffung und Unterhalt
  • Wertstabil durch wenig Verschleißteile

Wohnwagen - die Nachteile auf einen Blick:

  • Schwierig zu manövrieren und zu parken
  • Geschwindigkeitsbegrenzung auf max. 100 km/h
  • Ohne passendes Zugfahrzeug nicht nutzbar 
  • Manche Camping-Stellplätze nicht für Caravans erlaubt
  • Oft nicht autark, daher Abhängigkeit von Camping-Platz-Infrastruktur 
  • Reisen mit dem Wohnwagen haben größeren Planungsbedarf (Strecken, Stellplätze)

Wohnwagen oder Wohnmobil – was eignet sich für wen?

Camping-Urlaub ist nicht gleich Camping-Urlaub. Obwohl es sich sowohl bei Wohnwagen als auch bei Wohnmobilen um klassische Camping-Fahrzeuge handelt, hängt es stark davon ab, welcher Camping-Typ man ist und welche Art von Camping-Urlaub man präferiert.

Die Antwort auf die Frage, was besser ist, Wohnwagen oder Wohnmobil, lautet also schlicht: „es kommt darauf an“, denn es gibt kein besser oder schlechter.

Für wen sind Wohnwagen geeignet?

Planen, Packen, Losfahren, Ankommen, Parken, Abkuppeln und eine oder zwei Wochen Stehenbleiben: Für Alle, die gerne länger an einem Urlaubsort verweilen möchten, ist der Wohnwagen geeignet. Man hat seine vertrauten vier Wände um sich, kann die vorhandene Infrastruktur des im Vorfeld ausgewählten Campingplatzes nutzen und einfach seinen Urlaub genießen. Vor Ort ist man flexibel und erkundet mit dem eigenen PKW die nähere Umgebung. Der Wohnwagen-Urlaub ist eher statisch. Klassischerweise werden Wohnwagen gerne von Familien mit Kindern genutzt. Man hat mehr Platz als im Wohnmobil, es ist günstiger und man möchte sowieso nicht täglich den Standort wechseln.

Wichtige Hersteller von Wohnwagen / Caravans

Für wen sind Wohnmobile geeignet?

Heute hier, morgen da – ganz spontan mal für ein Wochenende in die Berge starten oder im nächsten Urlaub auf einem mehrwöchigen Rund-Trip unbekannte Regionen entdecken: Dafür eignet sich das Reisemobil. Hier ist schon der Weg das Ziel. Der Wohnmobil-Urlaub ist meist dynamisch. Man bleibt, wo es einem gerade gefällt, mal auf einem Campingplatz, mal auf einem Wohnmobilstellplatz in der Stadt oder einfach mal irgendwo in der Wildnis – man ist ja autark.

Diese Flexibilität wird besonders von Paaren geschätzt. Ob Kurztrip oder Rundreise, ein Urlaub mit dem Wohnmobil erfordert weit weniger akribische Planung im Vorfeld als mit einem Wohnwagen und sorgt für mehr Abenteuerfeeling.

Wichtige Hersteller von Wohnmobilen / Reisemobilen

 

Für wen sind Camper Vans geeignet?

® Vantourer/EuroCaravaning

Camper Vans, auch Kastenwagen genannt, erfreuen sich großer Beliebtheit. Kein Wunder, denn diese kompakten Fahrzeuge schlagen zwei Fliegen mit einer Klappe: Alltagstauglich durch ihre kompakte Bauweise ersetzen sie zuhause den PKW und bieten zugleich auf Reisen ein Zuhause auf Rädern. Die ideale Kombination für Sportlich-Aktive, die flexibel sein wollen und eine günstigere Alternative zu einem voll- oder teilintegrierten Wohnmobil suchen.

Wichtige Hersteller von Camper Vans

 

Neue und gebrauchte Camping-Fahrzeuge finden auf caraworld.de

Starten Sie am besten gleich Ihre Suche nach Ihrem Traum-Camper: Auf caraworld.de finden Sie neue und gebrauchte Wohnwagen und Wohnmobile für Ihren Camping-Urlaub:

Camper Vans finden Sie hier

Alkoven Wohnmobile finden Sie hier

Teilintegrierte Wohnmobile finden Sie hier

Integrierte Wohnmobile finden Sie hier